Verkehrsunfall

Verkehrsunfall (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Verkehrsunfall die Verkehrsunfälle
Genitiv des Verkehrsunfalles
des Verkehrsunfalls
der Verkehrsunfälle
Dativ dem Verkehrsunfall
dem Verkehrsunfalle
den Verkehrsunfällen
Akkusativ den Verkehrsunfall die Verkehrsunfälle
 
[1] Verkehrsunfall mit einem Baum

Worttrennung:

Ver·kehrs·un·fall, Plural: Ver·kehrs·un·fäl·le

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈkeːɐ̯sʔʊnˌfal]
Hörbeispiele:   Verkehrsunfall (Info)

Bedeutungen:

[1] Vorfall im Verkehrsleben, der einen Sachschaden und/oder Personenschaden zur Folge hat
[2] umgangssprachlich: ungewollte Schwangerschaft, Verhütungspanne

Abkürzungen:

[1] VU

Herkunft:

Determinativkompositum aus Verkehr, Fugenelement -s und Unfall

Oberbegriffe:

[1] Unfall

Unterbegriffe:

[1] Auffahrunfall, Bahnunfall, Eisenbahnunfall, Fahrradunfall, Flugunfall, Fußgängerunfall, Schulwegunfall, Straßenbahnunfall, Straßenverkehrsunfall, Tramunfall

Beispiele:

[1] Zur Ermittlung der Ursachen von Verkehrsunfällen können Unfallrekonstruktionsgutachten erstellt werden, die zum Beispiel von den Gerichten zur Ermittlung des Verschuldens oder einer Haftungsquote oder von Autoherstellern zur Verbesserung ihrer Modelle eingeholt werden.
[1] „Urspüngliche Aufgabe der Polizei war der Schutz der Gesellschaft vor Verkehrsunfällen und vor Verbrechen.“[1]
[1] „Ich vermute, dass der eigentliche Grund für die paar Verkehrsunfälle die Blitzer sind, die über die gesamte Route 1 verteilt stehen.“[2]
[1] „Verunglückten Fußgänger ab 65 Jahren bei Verkehrsunfällen 2017, trugen die Unfallgegner in knapp Dreiviertel der Unfälle die Hauptschuld. Meist waren dies Autofahrer.“[3]
[1] „Auch Wahrnehmungsgenauigkeit und Wahrnehmungsgedächtnis spielen uns manchmal einen Streich: Wir meinen, die Fahrzeuge und Personen, die an einem Verkehrsunfall beteiligt waren, genau gesehen zu haben, geraten aber in Schwierigkeiten, wenn wir sie beschreiben sollen.“[4]
[2] Meine Schwangerschaft war ein Verkehrsunfall.
[2] „Es gibt Möglichkeiten, eine unerwünschte Schwangerschaft im Nachhinein zu verhindern, wenn Sie ungeschützten Verkehr oder einen "Verkehrsunfall" hatten.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Verkehrsunfall
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verkehrsunfall
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerkehrsunfall
[1] The Free Dictionary „Verkehrsunfall
[1] Duden online „Verkehrsunfall

Quellen:

  1. Egon Erwin Kisch: Die Polizei und ihre Beute. In: Aus dem Café Größenwahn. Klaus Wagenbach, Berlin 2013, ISBN 978-3-8031-1294-1, Seite 101-112, Zitat Seite 101. Datiert 1927.
  2. Thilo Mischke: Húh! Die Isländer, die Elfen und ich. Unterwegs in einem sagenhaften Land. Ullstein, Berlin 2017, ISBN 978-3-86493-052-2, Seite 88.
  3. Senioren – Unfallstatistik. Abgerufen am 23. Oktober 2019.
  4. Siegbert A. Warwitz: Verkehrserziehung vom Kinde aus. Wahrnehmen–Spielen–Denken–Handeln. 6. Auflage. Schneider Verlag, Baltmannsweiler 2009, ISBN 978-3-8340-0563-2
  5. Familienplanung/Verhütungspanne/Verkehrsunfall