Sprit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Sprit die Sprite
Genitiv des Sprits
des Sprites
der Sprite
Dativ dem Sprit den Spriten
Akkusativ den Sprit die Sprite

Anmerkung zum Plural:

Die Pluralform Sprite bezeichnet verschiedene Spritarten und ist selten in Gebrauch.

Worttrennung:

Sprit, Plural: Spri·te

Aussprache:

IPA: [ʃpʁɪt]
Hörbeispiele:   Sprit (Info)
Reime: -ɪt

Bedeutungen:

[1] Kraftstoff, Benzin
[2] Alkohol, Schnaps, Branntwein, Weingeist

Herkunft:

unter Einfluss des französischen esprit → fr von Spiritus[1]

Synonyme:

[2] Schnaps; umgangssprachlich, scherzhaft: Lötwasser

Unterbegriffe:

[1] Biosprit

Beispiele:

[1] Der Sprit kostet so viel wie noch nie.
[1] Der Autofahrer von heute gibt durchschnittlich 1256 Euro jährlich für Sprit aus, berechnete der Autoclub ADAC für die "Bild"-Zeitung.[2]
[2] Die Hauptsache ist, dass genug Sprit für die Feier eingekauft ist.

Wortbildungen:

Adjektive: spritarm, spritsparend
Substantive: Spritberechnung, Spritblockade, Spritdiebstahl, Spritfilter, Spritflasche, Spritfresser, Spritgeld, Spritkosten, Spritleitung, Spritmangel, Spritpreis, Spritqualität, Spritrechner, Spritschleuder, Spritverbrauch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Sprit
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sprit
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSprit

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Strip, Trips