Selenit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Selenit

die Seleniten

Genitiv des Seleniten

der Seleniten

Dativ dem Seleniten

den Seleniten

Akkusativ den Seleniten

die Seleniten

Worttrennung:

Se·le·nit, Plural: Se·le·ni·ten

Aussprache:

IPA: [zeleˈniːt], [zeleˈnɪt]
Hörbeispiele:   Selenit (Info), —
Reime: -ɪt, -iːt

Bedeutungen:

[1] (fiktiver) Bewohner des Mondes

Herkunft:

die Bezeichnung geht auf das Adjektiv zu griechisch σελήνη (selēnē) → grc „Mond“ zurück[1][2]

Synonyme:

[1] Mondbewohner, Mondmensch

Gegenwörter:

[1] Marsbewohner und andere mehr

Oberbegriffe:

[1] Lebewesen

Beispiele:

[1] „Möglicherweise haben die Seleniten längst die Fahne auf ihren Polen aufgepflanzt, während die irdischen Polfahrten der Franklin, Ross, Kane, Dumont d'Urville und Lambert allesamt kläglich scheiterten.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Selenit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Selenit
[1] P. F. L. Hoffmann: Gedrängtes, aber vollständiges Fremdwörterbuch… Sechzehnte neu bearbeitete, tausendfältig verbesserte und bis auf mehr als 24,000 Wörter vermehrte Auflage. Friedrich Brandstetter, Leipzig 1873, Seite 478.
[1] Heinrich Becker (Leitung): Fremdwörterbuch. Verlag Enzyklopädie, Leipzig 1957, Seite 573.

Quellen:

  1. http://www.enzyklo.de/Begriff/Seleniten
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Selenit“. Hier ist Selenit in anderer Bedeutung verwendet, aber die Etymologie ist dieselbe.
  3. Jules Verne: Reise um den Mond. Verlag Bärmeier und Nickel, Frankfurt/Main ohne Jahr (Copyright 1966), Seite 257.

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Selenit

die Selenite

Genitiv des Selenits

der Selenite

Dativ dem Selenit

den Seleniten

Akkusativ das Selenit

die Selenite

Worttrennung:

Se·le·nit, Plural: Se·le·ni·te

Aussprache:

IPA: [zeleˈniːt], [zeleˈnɪt]
Hörbeispiele:   Selenit (Info), —
Reime: -ɪt, -iːt

Bedeutungen:

[1] Chemie: Salz der selenigen Säure

Oberbegriffe:

[1] Salz

Beispiele:

[1] Selenite entstehen bei der Reaktion von seleniger Säure H2SeO3 mit Metallen. 2MI + H2SeO3 → M2SeO3 + H2

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Selenit
[1] Duden online „Selenit_Salz
[1] Heinrich Becker (Leitung): Fremdwörterbuch. Verlag Enzyklopädie, Leipzig 1957, Seite 573.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Selenid
Anagramme: einlest, Eintels, leinest, leisten, Leisten, nieselt, seilten, sielten, steilen, stielen, Stielen