Rückschritt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Rückschritt die Rückschritte
Genitiv des Rückschritts
des Rückschrittes
der Rückschritte
Dativ dem Rückschritt
dem Rückschritte
den Rückschritten
Akkusativ den Rückschritt die Rückschritte

Worttrennung:

Rück·schritt, Plural: Rück·schrit·te

Aussprache:

IPA: [ˈʁʏkˌʃʁɪt]
Hörbeispiele:   Rückschritt (Info)

Bedeutungen:

[1] Bewegung eines Beines beim Laufen entgegengesetzt der eigentlichen Laufrichtung
[2] übertragen: Ereignis oder Entwicklung, die dem Erreichen eines Zieles entgegen läuft

Herkunft:

zum Verb rückschreiten/ zurückschreiten[1]

Synonyme:

[2] Regress

Gegenwörter:

[1, 2] Fortschritt
[2] Progress

Oberbegriffe:

[1] Bewegungsablauf

Beispiele:

[1] Beim Tango wird empfohlen, mit einem seitlichen statt einem Rückschritt zu beginnen, um eine Kollision mit dem Partner zu vermeiden.
[2] Das Kondomverbot der katholischen Kirche ist ein Rückschritt für den Kampf gegen AIDS.
[2] „Die Rückschritte der Politik brachten die Fortschritte der Kultur hervor.“[2]

Wortbildungen:

rückschrittlich

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Tanzbegriffe im Volkstanz
[2] Wikipedia-Artikel „Rückschritt
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rückschritt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Rückschritt
[2] The Free Dictionary „Rückschritt
[2] Duden online „Rückschritt

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Rückschritt
  2. Stephan Wackwitz: Osterweiterung. Zwölf Reisen. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/Main 2010, ISBN 978-3-596-17459-1, Seite 58.