Orthografie (Deutsch) Bearbeiten

Substantiv, f Bearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Orthografie die Orthografien
Genitiv der Orthografie der Orthografien
Dativ der Orthografie den Orthografien
Akkusativ die Orthografie die Orthografien

Alternative Schreibweisen:

Orthographie

Worttrennung:

Or·tho·gra·fie, Plural: Or·tho·gra·fi·en

Aussprache:

IPA: [ɔʁtoɡʁaˈfiː]
Hörbeispiele:   Orthografie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Linguistik, Schriftlinguistik: eine durch Regeln festgelegte, allgemein verbindliche Schreibung für Wörter einer bestimmten Sprache

Herkunft:

im 15. Jahrhundert entlehnt aus lateinisch orthographia → laRechtschreibung“, das seinerseits auf griechisch ὀρθογραφία (orthographia→ grc zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] Rechtschreibung, Schreibnorm

Unterbegriffe:

[1] Getrenntschreibung, Großschreibung, Kleinschreibung, Silbentrennung, Zusammenschreibung

Beispiele:

[1] Kaum ein sprachbezogenes Thema wird in der Öffentlichkeit so intensiv diskutiert wie die Orthografie.
[1] „Alarmiert von Studien, die einen erschreckenden Verfall der Orthografie bei deutschen Schülern offenbaren, warnen Linguisten und Didaktiker, Pädagogen und Hirnforscher: Vor allem Risikokinder, die in einer spracharmen Umgebung oder mit Deutsch als zweiter Sprache aufwachsen, lernen so möglicherweise niemals richtig schreiben.“[2]
[1] „Er trug einige Gedanken zum aktuellen Umgang mit Rechtschreibproblemen aus Sicht der Sprachberatung bei, verteilte das Übungsheft zur Orthografie und beantwortete spontan aufgetretene Fragen zur Rechtschreibung.“[3]
[1] „Die Orthografie als Norm der Schreibung einer Sprache unterscheidet sich in einer Reihe von Punkten von anderen sprachlichen Normen (…).“[4]
[1] „Diese Vielfalt lässt sich vor allem dadurch erklären, dass es trotz aller Versuche eben doch noch keine einheitliche Schreibnorm, also eine Orthografie – etwa wie die Norm des heutigen Rechtschreib-Dudens – für die Volkssprache gab.“[5]

Wortbildungen:

[1] orthografisch, Orthografiereform

Übersetzungen Bearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Orthografie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOrthografie
[1] The Free Dictionary „Orthografie
[1] Duden online „Orthografie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Orthografie
[1] Langenscheidt Fremdwörterbuch (Deutsch), Stichwort: „Orthografie
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Orthografie

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Orthographie“.
  2. Rafaela von Bredow, Veronika Hackenbroch: Die neue Schlechtschreibung. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 25, 2013, Seite 96-104, Zitat Seite 96.
  3. Leben und Wirken von Konrad Duden. In: Sprachdienst. Nummer Heft 3, 2013, Seite 126-127, Zitat Seite 127.
  4. Dieter Nerius: Grundlagen, Ziele und Ergebnisse der Orthografiereform 1996 – 2006. In: Sprachreport. Nummer Heft 1, 2022, Seite 8-15, Zitat Seite 8.
  5. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 5., neu bearbeitete Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Seite 51.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Orthogradie, Orthograf, Pornografie