Niesen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Niesen
Genitiv des Niesens
Dativ dem Niesen
Akkusativ das Niesen

Worttrennung:

Nie·sen, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈniːzn̩],[1][2] in Österreich umgangssprachlich auch: [ˈniːsn̩][3]
Hörbeispiele:   Niesen (Info)
Reime: -iːzn̩

Bedeutungen:

[1] das ruckartige und meistens laute Ausstoßen von Luft durch Nase und/oder Mund (als Reflex auf einen Reiz der Nasenschleimhaut), ohne darüber Kontrolle zu haben

Herkunft:

Konversion aus dem Infinitiv des Verbs niesen

Beispiele:

[1] Beim Niesen wird eine Geschwindigkeit von bis zu 160 km/h erreicht.
[1] Einmal Niesen setzt rund fünftausend Bakterien frei.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Niesen und Husten

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Niesen
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Niesen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNiesen
[*] The Free Dictionary „Niesen
[*] wissen.de „Niesen

Quellen:

  1. Stefan Kleiner, Ralf Knöbl und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 7., komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 6, Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-04067-4, DNB 1070833770
  2. Eva-Maria Krech, Eberhard Stock, Ursula Hirschfeld, Lutz Christian Anders et al.: Deutsches Aussprachewörterbuch. Mit Beiträgen von Walter Haas, Ingrid Hove, Peter Wiesinger. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2010, ISBN 978-3-11-018203-3, DNB 1007248009 (broschierte Ausgabe)
  3. ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Vollständige Ausgabe mit dem amtlichen Regelwerk. 43. Auflage. ÖBV, Wien 2016, ISBN 978-3-209-08514-6 (Bearbeitung: Magdalena Eybl et al.; Red.: Christiane M. Pabst, Herbert Fussy, Ulrike Steiner), Seite 499

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Einsen, seinen