Namibier (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Namibier

die Namibier

Genitiv des Namibiers

der Namibier

Dativ dem Namibier

den Namibiern

Akkusativ den Namibier

die Namibier

Worttrennung:

Na·mi·bi·er, Plural: Na·mi·bi·er

Aussprache:

IPA: [naˈmiːbi̯ɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] amtlich: Staatsbürger von Namibia

Synonyme:

[1] nicht amtlich: Namibianer

Weibliche Wortformen:

[1] Namibierin

Oberbegriffe:

[1] Afrikaner

Unterbegriffe:

[1] Afrikaaner (Bure), Baster, Damara (veraltet: Dama, Bergdama), Deutschnamibier (historisch, sonst veraltend, bisweilen scherzhaft: Südwester), Herero, Himba, Kavango, Khoi/Khoikhoi/Khoekhoen/Koikoin (veraltet abwertend: Buschmann), Nama (veraltet abwertend: Hottentotte), Ovambo, San (veraltet abwertend: Buschmann)

Beispiele:

[1] „Die deutsche Regierung sollte mit allen namibischen Einrichtungen und Instanzen einschließlich politischer Parteien und Gemeinschaften zusammenarbeiten, ‚um Versöhnung und die Wiederherstellung der Würde unter Namibiern zu gewährleisten‘.“[1]
[1] „Dieser bezeichnete die Ermordung Zehntausender Namibier unter deutscher Kolonialherrschaft als ‚ersten Genozid des 20. Jahrhunderts‘ und die Überführung von Knochen zu Forschungszwecken als ‚rassistisch motivierte Verbrechen‘.“[2]
[1] „Die meisten Namibier sind Farmer, aber arme.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „Namibier
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Namibier
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Namibier
[*] The Free Dictionary „Namibier
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNamibier
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Namibier

Quellen:

  1. Rolf-Henning-Hintze: Empörung über deutsche Leugnung des Genozids. In: taz.die tageszeitung. 26. Juni 2004, ISSN 0931-9085, Seite 9 (taz Print-Archiv, abgerufen am 10. März 2015).
  2. Claus Melter: Völkermord an Herero und Nama: Übergabe von Schädeln und Gebeinen in Pappkartons und ohne Entschuldigung. In: MiGAZIN – Migration in Germany. 7. März 2014 (URL, abgerufen am 10. März 2015).
  3. Paul Theroux: Ein letztes Mal in Afrika. Hoffmann und Campe, Hamburg 2017, ISBN 978-3-455-40526-2, Seite 108. Originalausgabe: Englisch 2013.