Machtmissbrauch

Machtmissbrauch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Machtmissbrauch

die Machtmissbräuche

Genitiv des Machtmissbrauchs
des Machtmissbrauches

der Machtmissbräuche

Dativ dem Machtmissbrauch
dem Machtmissbrauche

den Machtmissbräuchen

Akkusativ den Machtmissbrauch

die Machtmissbräuche

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Machtmißbrauch

Worttrennung:

Macht·miss·brauch, Plural: Macht·miss·bräu·che

Aussprache:

IPA: [ˈmaxtˌmɪsˌbʁaʊ̯x]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] der Missbrauch einer Machtposition, um anderen Personen - über welche man Macht ausüben kann - zu schaden, sie zu schikanieren oder zu benachteiligen oder um sich selbst oder eigenen Günstlingen persönliche Vorteile zu verschaffen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Macht und Missbrauch

Synonyme:

[1] Amtsmissbrauch, Korruption

Oberbegriffe:

[1] Missbrauch

Beispiele:

[1] In vielen politisch instabilen Staaten ist Machtmissbrauch ein großes Problem.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Machtmissbrauch anprangern/bekämpfen/betreiben

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMachtmissbrauch
[1] The Free Dictionary „Machtmissbrauch
[1] Duden online „Machtmissbrauch