Luftzirkulation

Luftzirkulation (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Luftzirkulation

die Luftzirkulationen

Genitiv der Luftzirkulation

der Luftzirkulationen

Dativ der Luftzirkulation

den Luftzirkulationen

Akkusativ die Luftzirkulation

die Luftzirkulationen

Worttrennung:

Luft·zir·ku·la·ti·on, Plural: Luft·zir·ku·la·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [ˈlʊftt͡sɪʁkulaˌt͡si̯oːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] dynamische Bewegung oder Kreislauf von Luft in einem System

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Luft und Zirkulation

Sinnverwandte Wörter:

[1] lüften, Lüftung

Oberbegriffe:

[1] Luftfahrt, Maschinenbau, Mathematik, Medizin, Physik, Technik

Beispiele:

[1] „Moderne, gut isolierte Fenster schränken die Luftzirkulation stark ein.“[1]
[1] „Die weitgehend unerforschte Luftschicht hält viele Überraschungen bereit: seltsame Luftzirkulationen oder die sogenannten Nachtwolken.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

gute, konstante, seltsame, ständige, thermische Luftzirkulation

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Artikel „Luftzirkulation
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Luftzirkulation
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLuftzirkulation

Quellen:

  1. Richtig heizen und lüften(PDF; 32 KB) www.wu-nuernberg-ost.de, abgerufen am 6. Dezember 2013
  2. Das Weltraumexperiment Uppik soll die Mesosphäre untersuchen www.deutschlandfunk.de, abgerufen am 6. Dezember 2013