Hauptmenü öffnen

Kriegsgott (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Kriegsgott

die Kriegsgötter

Genitiv des Kriegsgotts
des Kriegsgottes

der Kriegsgötter

Dativ dem Kriegsgott
dem Kriegsgotte

den Kriegsgöttern

Akkusativ den Kriegsgott

die Kriegsgötter

Worttrennung:

Kriegs·gott, Plural: Kriegs·göt·ter

Aussprache:

IPA: [ˈkʁiːksˌɡɔt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Mythologie, meist polytheistische Religionen: Gott, der mit kriegerischen Handlungen in Verbindung gebracht und zum Beispiel zum Erhalt der göttlichen Gunst in diesen angebetet wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Krieg und Gott sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Kriegsgottheit

Gegenwörter:

[1] Friedensgott

Weibliche Wortformen:

[1] Kriegsgöttin

Oberbegriffe:

[1] Gott

Unterbegriffe:

[1] Ares, Mars

Beispiele:

[1] „Der dritte Tag der Woche ist dem römischen Kriegsgott Mars gewidmet – dessen nordisches Gegenstück der Gott Tir oder Tiw war, daher der Name Dienstag.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kriegsgott
[1] canoonet „Kriegsgott
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kriegsgott
[1] Duden online „Kriegsgott
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kriegsgott

Quellen:

  1. P. M. Rinaldo: Sieben Tage sind zuviel. In: Zeit Online. Nummer 47/1989, 17. November 1989, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 3. Januar 2018).