Kriegerverein

Kriegerverein (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Kriegerverein

die Kriegervereine

Genitiv des Kriegervereins
des Kriegervereines

der Kriegervereine

Dativ dem Kriegerverein

den Kriegervereinen

Akkusativ den Kriegerverein

die Kriegervereine

Worttrennung:

Krie·ger·ver·ein, Plural: Krie·ger·ver·ei·ne

Aussprache:

IPA: [ˈkʁiːɡɐfɛɐ̯ˌʔaɪ̯n], [ˈkʁiːɡɐfɛˌʁaɪ̯n]
Hörbeispiele:   Kriegerverein (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltend: Zusammenschluss ehemaliger Soldaten zur Erhaltung des Brauchtums und zur Bewahrung des Andenkens an gefallene und vermisste Soldaten

Herkunft:

Determinativkompositum aus Krieger und Verein

Oberbegriffe:

[1] Verein

Beispiele:

[1] „Finanziert von den deutschen Kriegervereinen und im Andenken an ihren verstorbenen Kriegsherrn errichtet, besteht das Denkmal aus einem 81 Meter hohen Turm, dem ein elf Meter hohes Reiterstandbild von Wilhelm I. vorgelagert ist.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kriegerverein
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kriegerverein
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kriegerverein
[1] Duden online „Kriegerverein
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKriegerverein

Quellen:

  1. Knut Görich: Die Staufer. In: G/Geschichte. Nummer 3/2017, ISSN 1617-9412, Seite 19.