Hauptmenü öffnen

Kaventsmann (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Kaventsmann

die Kaventsmänner

Genitiv des Kaventsmanns
des Kaventsmannes

der Kaventsmänner

Dativ dem Kaventsmann
dem Kaventsmanne

den Kaventsmännern

Akkusativ den Kaventsmann

die Kaventsmänner

 
[3] eine Riesenwelle, ein Kaventsmann

Worttrennung:

Ka·vents·mann, Plural: Ka·vents·män·ner

Aussprache:

IPA: [kaˈvɛnt͡sˌman]
Hörbeispiele:   Kaventsmann (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltet: Kavent; Bürge, Gewährsmann
[2] umgangssprachlich: ein besonders großer, dicker oder reicher Mann; ein herausragendes Exemplar einer bestimmten Art
[3] Seemannssprache: eine besonders hohe Welle

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kavent und Mann sowie dem Fugenelement -s; Kavent von lateinisch: cavens = „Beistand gebend“; Partizip Präsens von cavere = beistehen, bürgen[1]

Synonyme:

[1] Bürge, Gewährsmann, Kavent
[2] Prachtexemplar, Prachtstück
[3] Monsterwelle, Riesenwelle

Oberbegriffe:

[3] Welle

Beispiele:

[1]
[2] „Denn dieser klingende Kaventsmann, bis vor einigen Jahren die weltweit größte frei schwingende Glocke, rüttelt wohl sogar noch in einem schwerhörigen Agnostiker spirituelle Empfindungen wach.“[2]
[2] „Das Ding war ein Kaventsmann von einigen Kilo Gewicht, und ich hatte es den ganzen Abend auf dem Schoß.“[3]
[2] „Die spanischen Brötchen waren Kaventsmänner, doppelt so groß wie die deutschen und nur halb so teuer.“[4]
[3] Bis ca. 1993, als es zum ersten Mal gelang, einen Kaventsmann zu fotografieren, wurden Berichte über solche Riesenwellen als reines Seemannsgarn abgetan.
[3] „Fasziniert starre ich auf den nächsten Kaventsmann und die riesigen Wellenberge, die ihm folgen.“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[2, 3] Wikipedia-Artikel „Kaventsmann
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kaventsmann
[*] canoonet „Kaventsmann
[2, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKaventsmann
[2, 3] Duden online „Kaventsmann
[1–3] Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Deutsches Wörterbuch. 8. Auflage. Wissen-Media-Verlag, Gütersloh/München 2006, ISBN 978-3-577-10241-4, DNB 974499498, Stichwort: Kaventsmann.

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 708, Eintrag „Kavent“.
  2. Uni-Leipzig Wortschatz-Lexikon: Die Welt, 2001
  3. Jan Josef Liefers: Soundtrack meiner Kindheit. Rowohlt, Reinbek 2011, ISBN 978-3-499-62592-3, Seite 198
  4. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 360.
  5. Michael Degen: Mein heiliges Land. Auf der Suche nach meinem verlorenen Bruder. Rowohlt, Reinbek 2008, Seite 7. ISBN 978-3-49962184-0.