Iwan (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Iwan

die Iwans

Genitiv des Iwan
des Iwans

der Iwans

Dativ dem Iwan

den Iwans

Akkusativ den Iwan

die Iwans

Worttrennung:

Iwan, Plural: Iwans

Aussprache:

IPA: [ˈiːvaːn]
Hörbeispiele:
Reime: -iːvaːn

Bedeutungen:

[1] Ethnophaulismus, umgangssprachlich, meist abwertend: Russe, Angehöriger der russischen oder historisch der sowjetischen Armee
[2] Ethnophaulismus, kein Plural, umgangssprachlich: Gesamtheit aller Russen

Herkunft:

Entlehnung des weit verbreiteten russischen Vornamens für Männer „Iwan“.[1]

Beispiele:

[1] „Wenn uns aber erst der Iwan dorthin zurückschlägt, dann ist es zu spät. Dann ist auch am Dnjepr nichts mehr zu halten.“[2]
[1] „Aber ich traute dem Iwan nicht. Und ich wollte auch nicht beim Iwan bleiben.“[3]
[2] Der Iwan hat auch seine Vorzüge.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Iwan (Name)
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Iwan
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalIwan
[1, 2] The Free Dictionary „Iwan
[1, 2] Duden online „Iwan_Russe
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Iwan
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 900.

Quellen:

  1. Duden online „Iwan_Russe
  2. Wolfgang W. Parth: Vorwärts Kameraden wir müssen zurück. Deutscher Bücherbund, Stuttgart, Seite 284
  3. Edgar Hilsenrath: Der Nazi & der Friseur. Roman. 15. Auflage. dtv, München 2017, ISBN 978-3-423-13441-5, Seite 195. Zuerst 1977 erschienen.

Substantiv, m, VornameBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (der) Iwan die Iwans
Genitiv (des Iwan)
(des Iwans)

Iwans
der Iwans
Dativ (dem) Iwan den Iwans
Akkusativ (den) Iwan die Iwans
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Alternative Schreibweisen:

[1] Ivan

Worttrennung:

Iwan, Plural: Iwans

Aussprache:

IPA: [ˈiːvaːn]
Hörbeispiele:
Reime: -iːvaːn

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname mit häufiger Verwendung in slawischen Sprachen

Herkunft:

[1] slawische Ableitung nach dem männlichen Vornamen Johannes,[1] Bedeutung: „Gott ist gnädig“; Иван

Koseformen:

[1] Iwanuschka, Wanja, Wanjuscha, Wanjuschka

Weibliche Namensvarianten:

[1] Ivanka, Ivana

Männliche Namensvarianten:

[1] Anže, Deshaun, Deshawn, Ean, Eoin, Evan, Ganix, Ghjuvan, Gian, Gianni, Giannino, Giannis, Giovanni, Gjon, Hampus,Hanne, Hannes, Hank, Hanke, Hankin, Hann, Hanne, Hannes, Hannu, Hans, Hasse, Honza, Hovhannes, Hovik, Hovo, Iain, Iancu, Iefan, Ieuan, Ifan, Ion, Ioan, Ioane, Ioannes, Ioannis, Iohannes, Ionel, Ionuț, Ioann, Ivan, Iván, Ivane, Ivano, Ivica, Iviša, Ivo, Jaan, Jack, Jackin, Jahn, Jake, Jan, Ján, Jancsi, Janek, Janez, Jani, Janika, Jānis, Jankin, Janko, Janne, Jannick, Jannik, János, Jeannot, Jehan, Jens, Jes, Jo, Joan, Joannes, João, Joãozinho, Joĉjo, Johan, Johanan, Johann, Johannes, Johano, Jóhann, Jóhannes, John, Johnie, Johnnie, Johnny, Jon, Jón, Jonas, Joni, Joop, Jouni, Jovan, Jowan, Juan, Juanito, Juha, Juhan, Juhana, Juhani, Juhán, Juho, Jukka, Jussi, Keshaun, Keshawn, Keoni, Nelu, Nino, Ohannes, Rashaun, Rashawn, Sean, Seán, Shane, Shaun, Shawn, Shayne, Siôn, Sjang, Sjeng, Van, Vanja, Vanni, Vano, Vanya, Wanja, Wanka, Xoán, Yahya, Yanko, Yan, Yanick, Yann, Yanni, Yannic, Yannick, Yannis, Yehochanan, Yianni, Yiannis, Yoan, Yochanan, Yohanes, Yuhanna, Zuan, Žan

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Iwan Petrowitsch Pawlow, Iwan Rilski und weitere

Beispiele:

[1] Anna und Iwan haben sieben Kinder.
[1] Iwan spielt gern.
[1] Iwan Müller wollte uns kein Interview geben.
[1] Kennen sie den Vornamen Iwan?

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Iwan (Name)
[1] wissen.de – Vornamenlexikon „Iwan
[1] babynamespedia.com „Iwan
[1] behindthename.com „Iwan
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalIwan

Quellen:

  1. Duden online „Iwan_Russe


Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Wina