Immunantwort (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Immunantwort die Immunantworten
Genitiv der Immunantwort der Immunantworten
Dativ der Immunantwort den Immunantworten
Akkusativ die Immunantwort die Immunantworten

Worttrennung:

Im·mun·ant·wort, Plural: Im·mun·ant·wor·ten

Aussprache:

IPA: [ɪˈmuːnʔantˌvɔʁt]
Hörbeispiele:   Immunantwort (Info)

Bedeutungen:

[1] Reaktion des Körpers auf Fremdkörper (auch Allergene), besonders auf die Infizierung mit krankheitsauslösenden Mikroorganismen, Viren, Bakterien, Parasiten, Pilzen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus immun und Antwort

Sinnverwandte Wörter:

[1] Abwehrreaktion, Immunabwehr, Immunreaktion

Oberbegriffe:

[1] Reaktion

Unterbegriffe:

[1] adaptive Immunantwort, angeborene Immunantwort, erworbene Immunantwort, humorale Immunantwort, spezifische Immunantwort, unspezifische Immunantwort, zelluläre Immunantwort

Beispiele:

[1] „Als humorale Immunantwort bezeichnet man den Teil der Immunreaktion, der durch nicht-zelluläre Bestandteile in Körperflüssigkeiten (Blut, Lymphflüssigkeit…) vermittelt wird. Die humorale, antikörpervermittelte Immunantwort läuft grob in drei Phasen ab.“[1]
[1] „Spezifität und Diversität des Immunsystems und damit der [zellulären] Immunantwort sind abhängig von Rezeptoren auf den B- und T-Lymphocyten, die diese Zellen in die Lage versetzen, ein bestimmtes Antigen zu erkennen und darauf zu reagieren.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Immunantwort
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Immunantwort
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Immunantwort
[1] Duden online „Immunantwort

Quellen:

  1. Definition: Humorale Immunantwort, Derma.plus. Abgerufen am 11. Mai 2020.
  2. Lexikon Biologie, Spektrum. Abgerufen am 11. Mai 2020.