Hochfest (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Hochfest die Hochfeste
Genitiv des Hochfestes
des Hochfests
der Hochfeste
Dativ dem Hochfest
dem Hochfeste
den Hochfesten
Akkusativ das Hochfest die Hochfeste

Worttrennung:

Hoch·fest, Plural: Hoch·fes·te

Aussprache:

IPA: [ˈhoːxˌfɛst]
Hörbeispiele:   Hochfest (Info)

Bedeutungen:

[1] Katholizismus: Festtag mit dem höchsten liturgischen Rang

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus hoch und Fest

Gegenwörter:

[1] Fest, gebotener Gedenktag, nichtgebotener Gedenktag

Unterbegriffe:

[1] Weihnachten, Erscheinung des Herrn, Verkündigung des Herrn, Karfreitag, Ostern, Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Dreifaltigkeitsfest, Mariä Aufnahme in den Himmel, Fronleichnam, Herz-Jesu-Fest, Allerheiligen, Christkönig und einige weitere

Beispiele:

[1] Die Geburt des Herrn wird am 25. Dezember als Hochfest gefeiert.
[1] Gegeben zu Rom, Sankt Peter, am 25. Dezember, dem Hochfest der Geburt des Herrn, im Jahr 2005, dem ersten des Pontifikats BENEDICTUS PP. XVI.[1]

Wortbildungen:

hochfestlich

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Hochfest
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Hochfest
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHochfest

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: hochfest