Festtag (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Festtag

die Festtage

Genitiv des Festtages
des Festtags

der Festtage

Dativ dem Festtag
dem Festtage

den Festtagen

Akkusativ den Festtag

die Festtage

Worttrennung:

Fest·tag, Plural: Fest·ta·ge

Aussprache:

IPA: [ˈfɛstˌtaːk]
Hörbeispiele:   Festtag (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Tag, an welchem aufgrund eines Ereignisses gefeiert wird
[2] Plural: mehrere Tage, in denen Festspiele stattfinden

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Fest und Tag

Synonyme:

[1] Feiertag

Oberbegriffe:

[1] Tag

Unterbegriffe:

[1] Ehrentag, Gedenktag

Beispiele:

[1] „Kurz vor Heiligabend mauerte das Kölner Straßentheater den Eingang von Karstadt zu.“[1]
[1] „Hugo fuhr die Festtage gleich nach Dondorf mit.“[2]

Wortbildungen:

[1] festtäglich, festtags, Festtagsbraten, Festtagskleidung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Festtag
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFesttag
[1] The Free Dictionary „Festtag
[1, 2] Duden online „Festtag
  1. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 18f.
  2. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 19.