Freia (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, f, VornameBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (die) Freia die Freias
Genitiv (der Freia)
Freias
der Freias
Dativ (der) Freia den Freias
Akkusativ (die) Freia die Freias
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Freia, Genitiv: Frei·as

Aussprache:

IPA: [ˈfʁeɪ̯a]
Hörbeispiele:   Freia (Info)

Bedeutungen:

[1] weiblicher Vorname (alternative Schreibweise zu Freyja)
[2] ein Asteroid

Herkunft:

Die germanische Göttin Freia oder Freya (nordisch: „Herrin”) ist in der nordischen Mythologie die schöne Göttin der Fruchtbarkeit und des Frühlings, des Glücks und der Liebe sowie Lehrerin des Zauberwesens.

Oberbegriffe:

[2] Asteroid, Kleinplanet, Planetoid, Himmelskörper

Weibliche Namensvarianten:

[1] Freya, Freyja, Frija, Frea, Frova, Bertha, Hulla, Ostara, Vanadis

Männliche Namensvarianten:

[1] Freyr

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Freya Klier, Freya von Moltke, Freya Madeline Stark, Freya Stephan-Kühn

Beispiele:

[1] Freia hat jetzt einen eigenen Kosmetiksalon aufgemacht.
[2] Freia wurde von Heinrich Louis d’Arrest entdeckt.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Freia
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Freya“ (Herkunft)
[2] Wikipedia-Artikel „Freia (Asteroid)
[1] Mädchennamen


Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: faire