Besucherin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Besucherin die Besucherinnen
Genitiv der Besucherin der Besucherinnen
Dativ der Besucherin den Besucherinnen
Akkusativ die Besucherin die Besucherinnen

Worttrennung:

Be·su·che·rin, Plural: Be·su·che·rin·nen

Aussprache:

IPA: [bəˈzuːxəʁɪn]
Hörbeispiele:   Besucherin (Info)
Reime: -uːxəʁɪn

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, die zu jemandem kommt, um mit ihm zu sprechen, um sich bei ihm aufzuhalten
[2] weibliche Person, die zu einer Veranstaltung kommt

Herkunft:

Ableitung (speziell Motion, Movierung) von Besucher mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Synonyme:

[1] Gast, selten: Gästin[1]
[2] Teilnehmerin, Zuschauerin

Männliche Wortformen:

[1, 2] Besucher

Oberbegriffe:

[1, 2] Person

Unterbegriffe:

[1] Ausstellungsbesucherin, Festbesucherin, Festivalbesucherin, Gottesdienstbesucherin, Kinobesucherin, Kirchenbesucherin, Konzertbesucherin, Messebesucherin, Museumsbesucherin, Premierenbesucherin, Tagesbesucherin, Theaterbesucherin, Zoobesucherin

Beispiele:

[1] „Ein paar der nächtlichen Besucherinnen schienen so unbegabt wie ich.“[2]
[1] „Die regelmäßigen Atemzüge zeigten, daß die Besucherin schlief.“[3]
[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Besucherin
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Besucherin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBesucherin
[*] The Free Dictionary „Besucherin
[(1)] Duden online „Besucherin

Quellen:

  1. Duden online „Gästin
  2. Andreas Altmann: Frauen. Geschichten. Piper, München/Berlin/Zürich 2015, ISBN 978-3-492-05588-8, Seite 41.
  3. Gerhard Zwerenz: Berührungen. Geschichten vom Eros des 20. Jahrhunderts. Originalausgabe, Knaur, München 1983, ISBN 3-426-02505-1, Seite 39.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Einbruches