Hauptmenü öffnen

Inhaltsverzeichnis

Baumgarten (Deutsch)Bearbeiten

  Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Toponym(e) (Bedeutung 2) in einen eigenen Abschnitt auslagern

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Baumgarten

die Baumgärten

Genitiv des Baumgartens

der Baumgärten

Dativ dem Baumgarten

den Baumgärten

Akkusativ den Baumgarten

die Baumgärten

Worttrennung:
Baum·gar·ten, Plural: Baum·gär·ten

Aussprache:
IPA: [ˈbaʊ̯mˌɡaʁtn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] ein mit Obstbäumen bestandenes Areal
[2] Toponym, im Singular: häufig vorkommende Flurbezeichnung mit der unter [1] genannten Bedeutung nach der Nutzung des Gebietes und davon abgeleitete Ortsnamen

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Baum und Garten

Synonyme:
[1] Baumwiese, Bungert, Obstgarten

Beispiele:
[1] Weit oben am Hang befindet sich der Baumgarten.
[2] „Am 18. Dezember 1784 wurde Baumgarten eine eigene Pfarre, die Baumgarten oberes und unteres Gut umfasste.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Wikipedia-Artikel „Baumgarten
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Baumgarten
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBaumgarten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Baumgarten
[*] canoonet „Baumgarten

Quellen:

  1. Wien Geschichte Wiki: „Baumgarten (Vorort)“ (Stabilversion)

Substantiv, m, f, NachnameBearbeiten

Singular m Singular f Plural 1 Plural 2
Nominativ der Baumgarten
(Baumgarten)
die Baumgarten
(Baumgarten)
die Baumgartens die Baumgarten
Genitiv des Baumgarten
des Baumgartens
Baumgartens
der Baumgarten
(Baumgarten)
der Baumgartens der Baumgarten
Dativ dem Baumgarten
(Baumgarten)
der Baumgarten
(Baumgarten)
den Baumgartens den Baumgarten
Akkusativ den Baumgarten
(Baumgarten)
die Baumgarten
(Baumgarten)
die Baumgartens die Baumgarten
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Baumgarten“ – für männliche Einzelpersonen, die „Baumgarten“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Baumgarten“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Baumgarten“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Nebenformen:
Baumgart, Baumgärtner

Worttrennung:
Baum·gar·ten, Plural: Baum·gar·tens

Aussprache:
IPA: [ˈbaʊ̯mˌɡaʁtn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Familienname, der sehr häufig im deutschsprachigen Raum vorkommt

Beispiele:
[1] Herr Baumgarten fährt einen Oldtimer
[1] Frau Baumgarten ist Mitglied im FKK-Verein.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Baumgarten (Familienname)
[1] „Baumgarten“ bei Geogen Onlinedienst
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBaumgarten


Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Gartenbaum