Aurora (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Aurora die Auroras
Genitiv der Aurora der Auroras
Dativ der Aurora den Auroras
Akkusativ die Aurora die Auroras
 
[2] Eine wunderschöne Aurora über Alaska

Worttrennung:

Au·ro·ra, Plural: Au·ro·ras

Aussprache:

IPA: [aʊ̯ˈʁoːʁa]
Hörbeispiele:   Aurora (Info)
Reime: -oːʁa

Bedeutungen:

[1] ohne Plural, poetisch: Morgenröte
[2] Astronomie: Polarlicht

Herkunft:

lateinisch aurora → laMorgenröte[1]

Unterbegriffe:

[2] im Norden: Aurora borealis, im Süden: Aurora australis

Beispiele:

[1] Wir feierten, bis die Aurora des neuen Tages durch die Morgenwolken brach.
[2] Als Gerrit auf Island war, hat er eine beeindruckende Aurora gesehen.

Wortbildungen:

Aurorafalter

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Wikipedia-Artikel „Aurora
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aurora
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAurora
[2] The Free Dictionary „Aurora

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Aurora“

Substantiv, n, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (das) Aurora
Genitiv (des Aurora)
(des Auroras)

Auroras
Dativ (dem) Aurora
Akkusativ (das) Aurora

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Aurora“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Au·ro·ra, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Großstadt in Colorado, USA
[2] Großstadt in Illinois, USA
[3] Name verschiedener Orte

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Wikipedia-Artikel „Aurora (Ortsname)
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAurora
[2] wissen.de – Lexikon „Aurora (Stadt, USA)

Substantiv, f, VornameBearbeiten

Singular Plural
Nominativ (die) Aurora die Auroras
Genitiv (der Aurora)
Auroras
der Auroras
Dativ (der) Aurora den Auroras
Akkusativ (die) Aurora die Auroras
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Au·ro·ra, Plural: Au·ro·ras

Aussprache:

IPA: [aʊ̯ˈʁoːʁa]
Hörbeispiele:   Aurora (Info)
Reime: -oːʁa

Bedeutungen:

[1] weiblicher Vorname

Abkürzungen:

[1] A.

Herkunft:

Aurora geht auf Aurora → la, den Namen der römischen Göttin der Morgenröte zurück.[1] Deren Name ist vom lateinischen Substantiv aurora → la (Morgenröte) abgeleitet.[2] Der Name ist seit dem 17. Jahrhundert in Deutschland gebräuchlich.[1]

Namensvarianten:

[1] Aurore

Beispiele:

[1] Ich sollte Aurora wieder einmal zum Kaffee einladen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Aurora
[1] behindthename.com „Aurora
[1] babynamespedia.com „Aurora
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAurora (Vorname)
[1] Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Aurora“, Seite 58
[1] Günther Drosdowski: Duden, Lexikon der Vornamen. In: Duden-Taschenbücher. 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1974, ISBN 3-411-01333-8, DNB 770504329, „Aurora“, Seite 41
[1] Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Aurora“, Seite 70
[1] Horst Naumann, Gerhard Schlimpert, Johannes Schultheis: Vornamenbuch. Bibliographisches Institut, Leipzig 1988, ISBN 3-323-00175-3, „Aurora“, Seite 35
[1] Bogislav von Selchow: Das Namenbuch. Eine Sammlung sämtlicher deutscher, altdeutscher und in Deutschland gebräuchlicher fremdländischer Vornamen mit Angabe ihrer Abstammung und ihrer Deutung. 2. verbesserte Auflage. Koehler & Amelang, Leipzig 1934, DNB 576153338, „Aurora“, Seite 150

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Aurora“, Seite 70
  2. Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Aurora“, Seite 58


Aurora (Latein)Bearbeiten

Eigenname, fBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ Aurōra
Genitiv Aurōrae
Dativ Aurōrae
Akkusativ Aurōram
Vokativ Aurōra
Ablativ Aurōrā

Worttrennung:

Au·rō·ra, kein Plural

Bedeutungen:

[1] die Göttin der Morgenröte, griechisch Ἠώς, Tochter von Hyperion, Gattin von Tithonus, Mutter von Memnon

Herkunft:

Personifikation des Substantivs aurora → la – „Mörgenröte“, zu diesem siehe dort

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „Aurora
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „aurora“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 739

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: aurora