Aufenthaltsort

Aufenthaltsort (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Aufenthaltsort

die Aufenthaltsorte

Genitiv des Aufenthaltsorts
des Aufenthaltsortes

der Aufenthaltsorte

Dativ dem Aufenthaltsort
dem Aufenthaltsorte

den Aufenthaltsorten

Akkusativ den Aufenthaltsort

die Aufenthaltsorte

Worttrennung:

Auf·ent·halts·ort, Plural: Auf·ent·halts·or·te

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fʔɛnthalt͡sˌʔɔʁt]
Hörbeispiele:   Aufenthaltsort (Info)

Bedeutungen:

[1] der Ort, wo jemand sich ständig oder vorübergehend befindet

Herkunft:

Determinativkompositum aus Aufenthalt, Fugenelement -s und Ort

Sinnverwandte Wörter:

[1] Adresse, Wohnort, Wohnsitz

Oberbegriffe:

[1] Ort

Beispiele:

[1] Sein Aufenthaltsort konnte noch nicht festgestellt werden.
[1] „Friedhöfe sind nicht meine bevorzugten Aufenthaltsorte.“[1]
[1] „Als er nun durch die Hochzeit mit meiner Großmutter zu einem reichen Ehemann geworden war, spielte er den Playboy und fand im Spielcasino seinen liebsten Aufenthaltsort.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Aufenthaltsort
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aufenthaltsort
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Aufenthaltsort
[1] The Free Dictionary „Aufenthaltsort
[1] Duden online „Aufenthaltsort
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAufenthaltsort

Quellen:

  1. Wolf-Ulrich Cropp: Wie ich die Prinzessin von Sansibar suchte und dabei mal kurz am Kilimandscharo vorbeikam. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2016, ISBN 978-3-7701-8280-0, Seite 8.
  2. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 40.