Artenexplosion

Artenexplosion (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Artenexplosion

die Artenexplosionen

Genitiv der Artenexplosion

der Artenexplosionen

Dativ der Artenexplosion

den Artenexplosionen

Akkusativ die Artenexplosion

die Artenexplosionen

Worttrennung:

Ar·ten·ex·plo·si·on, Plural: Ar·ten·ex·plo·si·o·nen

Aussprache:

IPA: [ˈaːɐ̯tn̩ʔɛksploˌzi̯oːn]
Hörbeispiele:   Artenexplosion (Info)

Bedeutungen:

[1] Biologie: Entstehung zahlreicher neuer Pflanzen- und Tierarten während eines erdgeschichtlich kurzen Zeitraums

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Substantiv Art, dem Fugenelement -en und dem Substantiv Explosion

Synonyme:

[1] Radiation

Gegenwörter:

[1] Extinktion, Massenaussterben

Oberbegriffe:

[1] Differenzierung, Evolution

Beispiele:

[1] In dieser Isolation entwickelten sich in Australien - weit ab vom nächsten Festland - viele unterschiedliche Singvogelarten. Im Oligozän, vor etwa 23 Millionen Jahren, kam es zu einer regelrechten „Artenexplosion“.[1]
[1] Was dann folgte, kennt man heute als kambrische Artenexplosion: Innerhalb von 5 bis 10 Millionen Jahren entwickelten sich beinahe alle heute noch existierenden Tierstämme.[2]
[1] Einige Paläotologen zweifeln sogar daran, dass die Artenexplosion tatsächlich stattgefunden hat.[2]
[1] A. R. Knoll schlägt dies als Erklärung für die Kambrische Artenexplosion vor, da nach dem Ende einer globalen Vereisung große Lebensräume frei geworden sein müssen.[3]
[1] Diese Hinweise auf selektiven Befall unterstreichen die Hypothese der Artbildung als Antwort auf räuberische Organismen, die als mögliche Erklärung der rapiden Artenexplosion im Unterkambrium (Kambrische Explosion) herangezogen wird.[4]
[1] Mit der Dampfmaschine und dem Elektromotor setzte eine geradezu kambrische Artenexplosion ein, wie sie das Tierreich vor 543 Millionen Jahren erlebt hatte, als sich alle bekannten Tierstämme in – geologisch – kurzer Zeit bildeten.[5]
[1] Flechten und niedere Pflanzen könnten in der Frühzeit der Erde Klimakatastrophen und eine darauf folgende Artenexplosion der Tierwelt ausgelöst haben.[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] kambrische, regelrechte Artenexplosion

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Suchergebnisse für „Artenexplosion
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Artenexplosion

Quellen:

  1. Judith Hartl: Alle Singvögel sind Aussies. In: Deutsche Welle. 30. August 2016 (URL, abgerufen am 26. Juli 2018).
  2. 2,0 2,1 Erdmagnetfeld könnte kambrische Artenexplosion verursacht haben. In: Der Standard digital. 22. Februar 2016 (URL, abgerufen am 26. Juli 2018).
  3. Wikipedia-Artikel „Makroevolution“ (Stabilversion).
  4. Wikipedia-Artikel „Cloudina“ (Stabilversion).
  5. Niels Boeing: Technologie: Brief an die Maschinen. In: Zeit Online. Nummer 6/2014 (Zeit Wissen), 14. Oktober 2014, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 26. Juli 2018).
  6. Invasion der Pflanzen: Die Erde wurde früher grün. In: Spiegel Online. 10. August 2001, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 26. Juli 2018).