Anwurf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Anwurf die Anwürfe
Genitiv des Anwurfs
des Anwurfes
der Anwürfe
Dativ dem Anwurf
dem Anwurfe
den Anwürfen
Akkusativ den Anwurf die Anwürfe

Worttrennung:

An·wurf, Plural: An·wür·fe

Aussprache:

IPA: [ˈanˌvʊʁf]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Handball, Basketball: erster Pass zu Beginn einer Halbzeit beziehungsweise nach einem Torerfolg, der von der Mitte der Spielfläche ausgeführt wird
[2] geäußerter Vorwurf, der unbegründet ist
[3] veraltend: Belag, der auf Wände oder Decken aufgetragen wird

Synonyme:

[3] Putz, Verputz

Sinnverwandte Wörter:

[2] Anklage, Anschuldigung, Beschuldigung, Bezichtigung, Vorwurf

Oberbegriffe:

[1] Pass, Wurf

Beispiele:

[1]
[2] „Die Berliner Besitzer wollen von derlei Anwürfen nichts hören.“[1]
[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Handballregeln#Anwurf
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anwurf
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Anwurf
[1–3] Duden online „Anwurf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAnwurf
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Anwurf
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Anwurf

Quellen:

  1. Jonathan Stock: Falsche Pharaonin. In: Spiegel Online. 20. Juli 2009, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 26. März 2020).