Hauptmenü öffnen

Anstellung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Anstellung

die Anstellungen

Genitiv der Anstellung

der Anstellungen

Dativ der Anstellung

den Anstellungen

Akkusativ die Anstellung

die Anstellungen

Worttrennung:

An·stel·lung, Plural: An·stel·lun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈanˌʃtɛlʊŋ]
Hörbeispiele:   Anstellung (Info)

Bedeutungen:

[1] Vereinbarung, dass jemand eine bestimmte Arbeitsstelle einnehmen soll
[2] berufliche Position

Herkunft:

Ableitung vom Stamm von anstellen mit dem Ableitungsmorphem -ung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Einstellung, Engagement
[2] Position, Posten, Stelle

Unterbegriffe:

[1] Scheinanstellung
[1, 2] Festanstellung

Beispiele:

[1] Wir können ihre Anstellung erst zum nächsten Monatsersten vornehmen.
[2] Er hat jetzt eine Anstellung als Abteilungsleiter gefunden.
[2] „Christian Jagemann verlor seine Stelle und zog nach Weimar, wo er 1775 an der Privatbibliothek der Herzogin Regentin eine neue Anstellung fand.“[1]

Wortbildungen:

Anstellungsvertrag

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Anstellung
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anstellung
[1, 2] canoonet „Anstellung
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAnstellung

Quellen:

  1. Wolfgang Trappe: Eichsfeld, Hexen und Geschichte. Mecke, Duderstadt 1994, ISBN 3-923453-62-0, Seite 46.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Stallungen




Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

Umstellung