Abhebung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Abhebung

die Abhebungen

Genitiv der Abhebung

der Abhebungen

Dativ der Abhebung

den Abhebungen

Akkusativ die Abhebung

die Abhebungen

Worttrennung:

Ab·he·bung, Plural: Ab·he·bun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈapˌheːbʊŋ]
Hörbeispiele:   Abhebung (Info)

Bedeutungen:

[1] Transaktion, bei der Geld einem Konto entnommen wird; die Handlung des Abhebens

Herkunft:

Nominalisierung des Verbs abheben mit dem Suffix -ung

Gegenwörter:

[1] Einzahlung

Beispiele:

[1] Zur Zeit sind bei diesem Geldautomaten keine Abhebungen möglich.
[1] „Die meisten der verunsicherten Sparer wussten nicht, dass es kommunal festgelegte Höchstsummen für Abhebungen gab, in Berlin beispielsweise 150 Mark pro Tag.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abhebung
[1] The Free Dictionary „Abhebung
[1] Duden online „Abhebung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAbhebung

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 38.