zuscheißen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich scheiße zu
du scheißt zu
er, sie, es scheißt zu
Präteritum ich schiss zu
Konjunktiv II ich schisse zu
Imperativ Singular scheiß zu!
scheiße zu!
Plural scheißt zu!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugeschissen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zuscheißen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: zuscheissen

Worttrennung:

zu·schei·ßen, Präteritum: schiss zu, Partizip II: zu·ge·schis·sen

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːˌʃaɪ̯sn̩]
Hörbeispiele:   zuscheißen (Info)

Bedeutungen:

[1] mit Exkrementen/Kot (Scheiße) bedecken

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb scheißen mit dem Derivatem zu-

Sinnverwandte Wörter:

[1] verdrecken, vollpinkeln, vollscheißen

Gegenwörter:

[1] reinigen

Beispiele:

[1] „Warum haben nur so viele alte Menschen in dieser Stadt kleine, bissige Hunde, die alles zuscheißen, dachte Rosa.“[1]
[1] „»Ey, das Klo ist völlig zugeschissen.«“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Toilette, das Klo zuscheißen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zuscheißen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zuscheißen
[1] Duden online „zuscheißen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: zuschießen