zusammendrücken

zusammendrücken (Deutsch)Bearbeiten

Verb, trennbarBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich drücke zusammen
du drückst zusammen
er, sie, es drückt zusammen
Präteritum ich drückte zusammen
Konjunktiv II ich drückte zusammen
Imperativ Singular drück zusammen!
drücke zusammen!
Plural drückt zusammen!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zusammengedrückt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zusammendrücken

Worttrennung:

zu·sam·men·drü·cken, Präteritum: drück·te zu·sam·men, Partizip II: zu·sam·men·ge·drückt

Aussprache:

IPA: [t͡suˈzamənˌdʁʏkn̩]
Hörbeispiele:   zusammendrücken (Info),   zusammendrücken (Info)

Bedeutungen:

[1] ein Ding in seiner Größe/Ausdehnung kleiner oder flacher pressen
[2] zwei Dinge aneinanderpressen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb drücken mit dem Derivatem zusammen-

Sinnverwandte Wörter:

[1] zusammenpressen, zusammenquetschen
[2] aneinanderdrücken, aneinanderpressen, gegeneinanderdrücken, gegeneinanderpressen

Beispiele:

[1] Beim Transport im Koffer wurde die Mütze arg zusammengedrückt.
[2] Mit diesem Sekundenkleber geht es wirklich schnell, man braucht die eingestrichenen Teile wirklich nur eine Sekunde lang zusammenzudrücken.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Pappkarton zusammendrücken
[2] die Handflächen/Ellenbogen/Kniee zusammendrücken, fest zusammendrücken

Wortbildungen:

Adjektive: zusammendrückbar

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zusammendrücken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zusammendrücken
[1, 2] The Free Dictionary „zusammendrücken
[1, 2] Duden online „zusammendrücken
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zusammendrücken

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: zusammenrückend