zerspellen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich zerspelle
du zerspellst
er, sie, es zerspellt
Präteritum ich zerspellte
Konjunktiv II ich zerspellte
Imperativ Singular zerspell!
zerspelle!
Plural zerspellt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zerspellt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zerspellen

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

zerspällen

Worttrennung:

zer·spel·len, Präteritum: zer·spell·te, Partizip II: zer·spellt

Aussprache:

IPA: [t͡sɛɐ̯ˈʃpɛlən]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛlən

Bedeutungen:

[1] selten, veraltet: in zwei (oder auch mehr) Teile spalten

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb spellen[1] mit dem Derivatem zer-

Sinnverwandte Wörter:

[1] durchspalten, zerlegen, zerspanen, zerspalten

Beispiele:

[1] Er geht in den Schuppen, um ein Stück Holz zu zerspellen, die Späne will er zum Anzünden des Kamins nutzen.
[1] „Ein verhältnissmässig geringer Schlag genügt, um den scheinbar festesten Bergkrystall, ja Diamanten zu spalten und in kleinere Krystalle zu zerspellen, wenn es gelingt, die richtige Achse seines Krystallisationsprincips ausfindig zu machen.“ (1888)[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Holz, Knochen zerspellen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zerspellen
[1] Duden online „zerspellen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zerspellen

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zerspellen
  2. Zeitschrift für Parapsychologie, O. Mutze., 1888. Abgerufen am 29. Oktober 2018.