wegschneiden (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schneide weg
du schneidest weg
er, sie, es schneidet weg
Präteritum ich schnitt weg
Konjunktiv II ich schnitte weg
Imperativ Singular schneid weg!
schneide weg!
Plural schneidet weg!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
weggeschnitten haben
Alle weiteren Formen: Flexion:wegschneiden

Worttrennung:

weg·schnei·den, Präteritum: schnitt weg, Partizip II: weg·ge·schnit·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvɛkˌʃnaɪ̯dn̩]
Hörbeispiele:   wegschneiden (Info)

Bedeutungen:

[1] mit einem Messer/Schneidewerkzeug entfernen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schneiden mit dem Adverb weg

Sinnverwandte Wörter:

[1] abscheren, absäbeln, abschneiden, abtrennen, rausnehmen, wegnehmen, wegoperieren, wegtun

Gegenwörter:

[1] anfügen

Beispiele:

[1] Von der Leber werden die Sehnen und Häute weggeschnitten.
[1] Wilde Triebe an Obstbäumen schneidet man weg.
[1] „Damals beschränkte man sich darauf, das unerwünschte Körperfett abzusaugen bzw. schlicht und ergreifend wegzuschneiden.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Ende, Fett/Sehnen wegschneiden

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wegschneiden
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „wegschneiden
[1] Duden online „wegschneiden

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: schweigenden