wegfließen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich fließe weg
du fließt weg
er, sie, es fließt weg
Präteritum ich floss weg
Konjunktiv II ich flösse weg
Imperativ Singular fließ weg!
fließe weg!
Plural fließt weg!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
weggeflossen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:wegfließen

Anmerkung zur Flexion:

Dieses Verb wird im heutigen allgemeinen Sprachgebrauch nicht/nicht mehr in der 1. und 2. Person Singular oder Plural verwendet. Ausnahmen in Poesie und Werbung sind aber möglich. Siehe dazu auch unpersönliches Verb, Impersonale und defektives Verb, Defektivum, sowie das Verzeichnis Verben mit unvollständiger Flexion.

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: wegfliessen

Worttrennung:

weg·flie·ßen, Präteritum: floss weg, Partizip II: weg·ge·flos·sen

Aussprache:

IPA: [ˈvɛkˌfliːsn̩]
Hörbeispiele:   wegfließen (Info)

Bedeutungen:

[1] über Flüssigkeiten: sich vom Anfangsort zu einem anderen Ort bewegen (fließen)

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb fließen mit dem Adverb weg

Sinnverwandte Wörter:

[1] abfließen, ablaufen

Gegenwörter:

[1] hinfließen, zufließen

Unterbegriffe:

[1] versickern

Beispiele:

[1] Die leichte Steigung bewirkt, dass das Wasser nach links wegfließt.
[1] „Und die Kombination aus guten, weißen, gesunden Zähnen und klar konturierten Lippen hat etwas Tolles. Dazu noch eine dunkle Stimme, dann fließe ich weg.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wegfließen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „wegfließen
[1] The Free Dictionary „wegfließen
[1] Duden online „wegfließen

Quellen: