vynechat (Tschechisch)Bearbeiten

Verb, perfektivBearbeiten

Aspekt
imperfektives Verb perfektives Verb
vynechávat vynechat
Zeitform Wortform
Futur 1. Person Sg. vynechám
2. Person Sg. vynecháš
3. Person Sg. vynechá
1. Person Pl. vynecháme
2. Person Pl. vynecháte
3. Person Pl. vynechají
Präteritum m vynechal
f vynechala
Partizip Perfekt   vynechal
Partizip Passiv   vynechán
Imperativ Singular   vynechvynechej
Alle weiteren Formen: Flexion:vynechat

Anmerkung zum Aspekt:

Dieses perfektive, vollendete Verb wird dort verwendet, wo die Handlung abgeschlossen ist und nur einmalig stattfindet. Siehe auch Aspekt tschechischer Verben.

Aussprache:

IPA: [ˈvɪnɛxat]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] transitiv: aus einer Menge etwas nicht heranziehen, nicht verwenden; auslassen, weglassen, überspringen, freilassen
[2] transitiv: an einer regelmäßigen Tätigkeit nicht teilnehmen; fernbleiben, aussetzen
[3] unvermittelt zum Stillstand kommen; aussetzen

Synonyme:

[1] neuvést, přeskočit
[2] nezúčastnit se, zameškat
[3] selhat, zastavit se

Beispiele:

[1] Většina lidí snídat potřebuje, a když snídani vynechají, tak je dřív nebo později dožene hlad.
Die meisten Menschen müssen frühstücken, und wenn sie das Frühstück auslassen, dann bekommen sie früher oder später Hunger.
[2] Český obránce zasáhl do nové sezony poprvé, protože úvodní dva zápasy týmu v Helsinkách vynechal kvůli potížím s třísly.
Der tschechische Verteidiger machte in der neuen Saison erstmals wieder mit, da er bei den zwei Eröffnungsspielen des Teams in Helsinki wegen Probleme in der Leistenbeuge ausgesetzt hat.
[3] Pacientovi vynechalo srdce.
Beim Patienten setzte das Herz aus.

Wortfamilie:

nechat, vynechání, vynechaný, vynechávat

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] aus einer Menge etwas nicht heranziehen
[2] an etwas nicht teilnehmen
[3] unvermittelt stillstehen
[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „vynechat
[1–3] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „vynechati
[1–3] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „vynechati