vorstürmen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich stürme vor
du stürmst vor
er, sie, es stürmt vor
Präteritum ich stürmte vor
Konjunktiv II ich stürmte vor
Imperativ Singular stürm vor!
stürme vor!
Plural stürmt vor!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vorgestürmt sein
Alle weiteren Formen: Flexion:vorstürmen

Worttrennung:

vor·stür·men, Präteritum: stürm·te vor, Partizip II: vor·ge·stürmt

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ˌʃtʏʁmən]
Hörbeispiele:   vorstürmen (Info)

Bedeutungen:

[1] sich mit Tempo nach vorne bewegen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb stürmen mit dem Präfix vor-

Sinnverwandte Wörter:

[1] hervorkommen, hervorspringen, rausstürzen, vorpreschen, vorspringen, vorstürzen

Gegenwörter:

[1] zurücktreiben, zurückziehen

Beispiele:

[1] „Beim nächsten Ballwechsel beging ich die Tollheit, ans Netz vorzustürmen - ein reiner Selbstmord gegenüber einem Spieler, der so genaue Bälle schlagen konnte wie der Slowake.“[1]
[1] „Sie stürmten vor, mit glühenden und von Staub und Pulver geschwärzten Gesichtern, die Gewehre in den Händen, aufwärts kletternd über stachliges Gebüsch und Fels.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Truppen/Soldaten stürmen vor

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vorstürmen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „vorstürmen
[1] The Free Dictionary „vorstürmen
[1] Duden online „vorstürmen

Quellen: