versehren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich versehre
du versehrst
er, sie, es versehrt
Präteritum ich versehrte
Konjunktiv II ich versehrte
Imperativ Singular versehre!
Plural versehrt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
versehrt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:versehren

Worttrennung:

ver·seh·ren, Präteritum: ver·sehr·te, Partizip II: ver·sehrt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈzeːʁən]
Hörbeispiele:   versehren (Info)
Reime: -eːʁən

Bedeutungen:

[1] gehoben: verletzen, verwunden

Herkunft:

mittelhochdeutsch versēren, verstärkende Präfixbildung zum Verb sēren „verwunden, verletzen, betrüben“, das seit dem 9. Jahrhundert belegt ist, ebenso das zugehörige Adjektiv sēr und ein zugehöriges Adverb im ursprünglichen Sinn „schmerzlich“, der Ursprung von sehr[1][2]

Synonyme:

[1] lädieren, schädigen

Beispiele:

[1] „Von 1940 bis 1945 nahm er am Zweiten Weltkrieg teil, wo er zu 60 Prozent versehrt wurde.[3]
[1] „Häufig handelte es sich um Verstümmelte, deren Körper von den Schrapnellgranaten und Maschinengewehren schwer versehrt waren.“[4]

Wortbildungen:

Versehrung, versehrt, Versehrte, Versehrter

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „versehren
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „versehren
[1] Duden online „versehren

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „versehren
  2. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „sehr
  3. Deutscher Wikipedia-Artikel „Hanns Martin Schmidramsl“ (Stabilversion)
  4. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 94.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: verzehren