verschauen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich verschaue
du verschaust
er, sie, es verschaut
Präteritum ich verschaute
Konjunktiv II ich verschaute
Imperativ Singular verschau!
verschaue!
Plural verschaut!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verschaut haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verschauen

Worttrennung:

ver·schau·en, Präteritum: ver·schau·te, Partizip II: ver·schaut

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʃaʊ̯ən]
Hörbeispiele:   verschauen (Info)
Reime: -aʊ̯ən

Bedeutungen:

[1] etwas Gesehenes falsch deuten, sich irren
[2] sich verlieben

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schauen mit dem Derivatem ver-

Sinnverwandte Wörter:

[1] irren, missverstehen, versehen, vertun
[2] vergucken, verlieben

Gegenwörter:

[1] erkennen

Oberbegriffe:

[1] sehen

Beispiele:

[1] Da hast du dich verschaut, das war nicht die Müllerin.
[2] „Ach ja, und die Eichenhof Maria hat sich in ihn verschaut.« »Die Maria?« »Das hat aber nichts zu sagen, weil die verschaut sich momentan eh in jeden.«“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] sich in jemanden verschauen

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verschauen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „verschauen
[*] The Free Dictionary „verschauen
[1, 2] Duden online „verschauen

Quellen: