verpaaren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich verpaare
du verpaarst
er, sie, es verpaart
Präteritum ich verpaarte
Konjunktiv II ich verpaarte
Imperativ Singular verpaar!
verpaare!
Plural verpaart!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verpaart haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verpaaren

Worttrennung:

ver·paa·ren, Präteritum: ver·paar·te, Partizip II: ver·paart

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈpaːʁən]
Hörbeispiele:   verpaaren (Info)
Reime: -aːʁən

Bedeutungen:

[1] zwei Dinge vereinen, so dass sie ein Paar bilden
[2] mit dem Ziel, Nachwuchs zu zeugen, zusammenführen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb paaren mit dem Derivatem ver-

Sinnverwandte Wörter:

[1] kombinieren, mischen, vereinen, zusammenführen
[2] züchten

Gegenwörter:

[1] scheiden, trennen

Beispiele:

[1] „Es verpaart sich hier aufrichtige, oft scharfe Selbstkritik deutscher Begebenheiten mit dem herzlichen Wunsche, für Deutschlands Wiedergeburt ein gutes Scherflein beizutragen.“[1]
[2] „Teilweise werden aber gerade solche Extreme miteinander verpaart, notfalls unter massiver Nachhilfe, da sie sich selten freiwillig paaren würden. Dies auch mit gutem Grund, denn oft gibt es dann Welpen mit den extremen Eigenschaften von beiden.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] miteinander verpaaren

Wortbildungen:

Verpaarung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verpaaren
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „verpaaren
[1, 2] Duden online „verpaaren

Quellen: