verkraften (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich verkrafte
du verkraftest
er, sie, es verkraftet
Präteritum ich verkraftete
Konjunktiv II ich verkraftete
Imperativ Singular verkraft!
verkrafte!
Plural verkraftet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verkraftet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verkraften

Worttrennung:

ver·kraf·ten, Präteritum: ver·kraf·te·te, Partizip II: ver·kraf·tet

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈkʁaftn̩]
Hörbeispiele:   verkraften (Info)
Reime: -aftn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: imstande sein, mit etwas fertig zu werden, etwas zu schaffen

Synonyme:

[1] aushalten, bewältigen, verschmerzen, vertragen, wegstecken

Beispiele:

[1] Wie sie den Tod ihres geliebten Mannes wohl verkraften wird?
[1] Die Münchner Innenstadt muss in dieser Jahreszeit ziemlich viele Touristen verkraften.

Wortbildungen:

verkraftbar

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verkraften
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverkraften
[1] The Free Dictionary „verkraften
[1] Duden online „verkraften
[1] wissen.de – Wörterbuch „verkraften