unterschätzen

unterschätzen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich unterschätze
du unterschätzt
er, sie, es unterschätzt
Präteritum ich unterschätzte
Konjunktiv II ich unterschätzte
Imperativ Singular unterschätze!
unterschätz!
Plural unterschätzt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
unterschätzt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:unterschätzen

Worttrennung:

un·ter·schät·zen, Präteritum: un·ter·schätz·te, Partizip II: un·ter·schätzt

Aussprache:

IPA: [ˌʊntɐˈʃɛt͡sn̩]
Hörbeispiele:   unterschätzen (Info)
Reime: -ɛt͡sn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas in seinem Ausmaße kleiner, unwichtiger und/oder harmloser einschätzen, als es tatsächlich ist

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs schätzen mit dem Präfix unter-

Synonyme:

[1] auf die leichte Schulter nehmen, verharmlosen

Sinnverwandte Wörter:

[1] danebenliegen, verkalkulieren, verschätzen

Gegenwörter:

[1] überschätzen

Oberbegriffe:

[1] einschätzen, schätzen

Beispiele:

[1] Unterschätz ihn nicht!
[1] Sie unterschätzte die Wucht des Aufpralles.
[1] Er unterschätzt dieses Problem.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Verbix: On-line Conjugatorunterschätzen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „unterschätzen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unterschätzen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalunterschätzen
[1] The Free Dictionary „unterschätzen
[1] Duden online „unterschätzen

Quellen: