Hauptmenü öffnen

umlassen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich lasse um
du lässt um
er, sie, es lässt um
Präteritum ich ließ um
Konjunktiv II ich ließe um
Imperativ Singular lass um!
lasse um!
Plural lasst um!
lasset um!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
umgelassen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:umlassen

Worttrennung:

um·las·sen, Präteritum: ließ um, Partizip II: um·ge·las·sen

Aussprache:

IPA: [ˈʊmˌlasn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: etwas, das um den Körper geschlungen ist, weiter tragen, es also nicht abnehmen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb lassen mit dem Derivatem um-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] anbehalten, anlassen, dranlassen

Gegenwörter:

[1] abnehmen

Beispiele:

[1] „Während des Schlafens hatte ich den provisorischen Verband an meinen Händen, bestehend aus Salbe und leichten Stoffhandschuhen, umgelassen und freute mich nach dem Entfernen über die fortgeschrittene Heilung.“[2]
[1] Das Fitness-Armband ist wasserdicht, so dass man es beim Duschen oder Baden umlassen kann.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Schal/Verband. die Schürze umlassen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „umlassen
[*] canoonet „umlassen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „umlassen
[1] Duden online „umlassen

Quellen: