umhegen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich umhege
du umhegst
er, sie, es umhegt
Präteritum ich umhegte
Konjunktiv II ich umhegte
Imperativ Singular umheg!
umhege!
Plural umhegt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
umhegt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:umhegen

Worttrennung:

um·he·gen, Präteritum: um·heg·te, Partizip II: um·hegt

Aussprache:

IPA: [ʊmˈheːɡn̩]
Hörbeispiele:   umhegen (Info)
Reime: -eːɡn̩

Bedeutungen:

[1] sich intensiv um das Wohlbefinden von jemand bemühen
[2] veraltend: etwas zum Schutz mit einer Hecke, Mauer oder Ähnlichem umgeben

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs hegen mit dem Präfix (Derivatem) um-

Synonyme:

[1] umsorgen, verhätscheln, verwöhnen

Beispiele:

[1] „Der ältere Sohn Harald ist behindert und wird von der Familie liebevoll umhegt.“[1]
[1] „Die eignen Küken aber werden warm umhegt, beleckt und geputzt, was ihnen aber nicht immer in der rauen Welt zuträglich ist.“[2]
[2] „Der Weg war von Bäumen und Ziersträuchern umhegt, und da die Geschwister sich bückten, konnten sie vom Haus aus kaum gesehen werden.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „umhegen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „umhegen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „umhegen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalumhegen
[1, 2] Duden online „umhegen
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „umhegen

Quellen:

  1. Dorit Schatz: Stadtgespräche aus Nürnberg. Gmeiner-Verlag, 2015, ISBN 978-3-8392-4706-8, Seite 98 (Zitiert nach Google Books)
  2. Heinrich Oppermann: Die Brücke. BoD – Books on Demand, 2015, ISBN 978-3-7386-6976-3, Seite 125 (Zitiert nach Google Books)
  3. Helmut Höfling: Pukipuk vom anderen Stern. epubli, 2014, ISBN 978-3-8442-6654-2, Seite 32 (Zitiert nach Google Books)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: umgehen