týsdagur (Färöisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ týsdagur týsdagurin týsdagar týsdagarnir
Akkusativ týsdag týsdagin týsdagar týsdagarnar
Dativ týsdegi týsdegnum týsdøgum týsdøgunum
Genitiv týsdags týsdagsins týsdaga týsdaganna

Worttrennung:

týs·dag·ur, Plural: týs·dag·ar

Aussprache:

IPA: [ˈtʊʃˌdɛaːvʊɹ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Dienstag (dritter Tag in der färöischen Woche)

Abkürzungen:

[1] týs

Herkunft:

Wie im Deutschen ist auch das gemeingermanisch verwandte färöische Wort eine Zusammensetzung aus „Týr“ (Kriegsgott der nordisch-germanischen Mythologie) und „Tag“: Týr und dagur. Vergleiche altnordisch týsdagr. Diese Wortbildung ist eine Lehnübersetzung aus dem 4. Jahrhundert von lateinisch Martis dies (Tag des Kriegsgottes Mars). Interessant ist auch die Aussprache wie *týrsdagur: [ˈtʊʃˌdɛaːvʊɹ] statt *[ˈtʊisˌdɛaːvʊɹ]. [Quellen fehlen]

Oberbegriffe:

[1] dagur

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] týsdagur, nítjandi januar
Dienstag, 19. Januar
[1] hvønn týsdag
jeden Dienstag; dienstags
[1] uttan týsdag
außer Dienstag; außer dienstags
[1] frá týsdegi til fríggjadag
von Dienstag bis Freitag; dienstags bis freitags

Wortbildungen:

týskvøld, týsmorgun

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 877.

Ähnliche Wörter (Färöisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: týskur