sessil (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
sessil
Alle weiteren Formen: Flexion:sessil

Worttrennung:

ses·sil, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [zɛˈsiːl]
Hörbeispiele:   sessil (Info)
Reime: -iːl

Bedeutungen:

[1] Biologie: festsitzend, festgewachsen (besonders von im Wasser lebenden Tieren)
[2] Medizin: festsitzend

Herkunft:

lateinisch sessilis → la ‚festsitzend‘

Synonyme:

[1] sedentär, festsitzend

Gegenwörter:

[1] vagil, beweglich

Beispiele:

[1] „Rankenfußkrebse, die eigentlich sessil sind und somit nicht vom Fleck wegkommen, haben im Laufe der Evolution allerdings die Kunst des Mitfahrens optimiert.“[1]
[2] „Kupffer-Sternzellen sind sessile Makrophagen.“[2]
[2] „Die exakte Klassifikation dieser Läsionen in hyperplastische Polypen oder sessile serratierte Adenome (SSA) ist für die endoskopische Resektion ebenso wie für die Festlegung des Kontrollintervalls von großer Bedeutung.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sessiles Tier, sessile Lebensweise, sessiler Polyp
[2] sessiler Polyp, sessiles Adenom

Wortbildungen:

Sessilität, halbsessil, hemisessil

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Sessilität
[1] Wikipedia-Artikel „sessiles Tier
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „sessil
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „sessil
[1] Duden online „sessil
[1] Lexikon der Biologie: „sessil
[2] DocCheck Flexokon: „sessil

Quellen:

  1. Anja Garms: Sesshafte Krebse benutzen Delfine als Taxis. In: flexikon.doccheck.com. 22. Juni 2015, abgerufen am 8. August 2019.
  2. sessil. In: flexikon.doccheck.com. Abgerufen am 8. August 2019.
  3. Sessile serratierte Adenome und die neue WASP-Klassifikation. In: endoscopy-campus.com. Abgerufen am 8. August 2019.