robben (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich robbe
du robbst
er, sie, es robbt
Präteritum ich robbte
Konjunktiv II ich robbte
Imperativ Singular robb!
robbe!
Plural robbt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gerobbt sein
Alle weiteren Formen: Flexion:robben

Worttrennung:

rob·ben, Präteritum: robb·te, Partizip II: ge·robbt

Aussprache:

IPA: [ˈʁɔbn̩], [ˈʁɔbm̩]
Hörbeispiele:   robben (Info),   robben (Info),   robben (Info)
Reime: -ɔbn̩

Bedeutungen:

[1] sich auf dem Bauch liegend vorwärtsbewegen

Herkunft:

abgeleitet vom Substantiv Robbe, deren Fortbewegungsart imitierend

Synonyme:

[1] aalen, krabbeln, kriechen, rutschen
[1] bei der Bundeswehr: tiefste Gangart, Gleiten 2

Oberbegriffe:

[1] bewegen

Unterbegriffe:

[1] wegrobben

Beispiele:

[1] Er robbt durch den Schnee.
[1] Höhlen sind oft so eng, dass man robben muss, um vorwärts zu gelangen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] durchs Gelände, durch den Matsch robben

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „robben
[1] The Free Dictionary „robben
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „robben
[1] Duden online „robben
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalrobben

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: rauben, Robin