ratschlagen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich ratschlage
du ratschlagst
er, sie, es ratschlagt
Präteritum ich ratschlagte
Konjunktiv II ich ratschlagte
Imperativ Singular ratschlag!
ratschlage!
Plural ratschlagt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geratschlagt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:ratschlagen

Worttrennung:

rat·schla·gen, Präteritum: rat·schlag·te, Partizip II: ge·rat·schlagt

Aussprache:

IPA: [ˈʁaːtˌʃlaːɡn̩]
Hörbeispiele:   ratschlagen (Info)

Bedeutungen:

[1] veraltend: gemeinsam über ein Thema nachdenken und Meinungen dazu austauschen

Herkunft:

mittelhochdeutsch rātslagenberaten“ von althochdeutsch rātslagōnerraten, vermuten[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] beraten, beratschlagen

Beispiele:

[1] „Wenn zu Beginn dieser Woche, am 26. Januar, die Bischöfe in Würzburg zur Beratung zusammentreten, werden sie wohl nur noch darüber ratschlagen können, ob sie den Rat ihres römischen Oberhauptes als Weisung oder Anweisung zu verstehen haben.“[2]

Wortbildungen:

Ratschlag

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ratschlagen
[1] The Free Dictionary „ratschlagen
[1] Duden online „ratschlagen
[1] wissen.de „ratschlagen

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ratschlagen
  2. Eugen Drewermann: Denken aus dem Mittelalter. In: Der Spiegel. 26. Januar 1998 (online)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Rad schlagen
Anagramme: Nachtlagers