ponechat (Tschechisch)Bearbeiten

Verb, perfektivBearbeiten

Aspekt
imperfektives Verb perfektives Verb
ponechávat ponechat
Zeitform Wortform
Futur ponechám
ty ponecháš
on/ona/ono ponechá
my ponecháme
vy ponecháte
oni/ony/ona ponechají
Präteritum on ponechal
ona ponechala
Partizip Perfekt   ponechal
Partizip Passiv   ponechán
Imperativ Singular   ponechponechej
Alle weiteren Formen: Flexion:ponechat

Anmerkung zum Aspekt:

Dieses perfektive, vollendete Verb wird dort verwendet, wo die Handlung abgeschlossen ist und nur einmalig stattfindet. Siehe auch Aspekt tschechischer Verben.

Worttrennung:

po·ne·chat

Aussprache:

IPA: [ˈpɔnɛxat]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] den bisherigen Zustand nicht ändern; lassen, überlassen, belassen, übrig lassen, Willen: freistellen
[2] jemandem etwas nicht wegnehmen, nicht abnehmen; belassen, lassen

Synonyme:

[1] zanechat

Beispiele:

[1] Obviněný byl ponechán zatím na svobodě, ale byl mu odebrán cestovní pas.
Der Beschuldigte wurde vorerst auf freiem Fuß belassen, es wurde ihm jedoch der Reisepass abgenommen.
[1] Ponechal mi to na vůli.
Er hat es mir freigestellt.
[2] Při rozvodu manželství soud většinou ponechá děti matce.
Bei der Ehescheidung belässt das Gericht die Kinder in den meisten Fällen bei der Mutter.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ponechat svému osudu — seinem Schicksal überlassen, ponechat náhodě — dem Zufall überlassen

Wortfamilie:

nechat, ponechávat

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „ponechat
[1, 2] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „ponechati
[1, 2] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „ponechati
[1, 2] Langenscheidt Tschechisch-Deutsch, Stichwort: „ponechat