planieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich planiere
du planierst
er, sie, es planiert
Präteritum ich planierte
Konjunktiv II ich planierte
Imperativ Singular planier!
planiere!
Plural planiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
planiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:planieren

Worttrennung:

pla·nie·ren, Präteritum: pla·nier·te, Partizip II: pla·niert

Aussprache:

IPA: [plaˈniːʁən]
Hörbeispiele:   planieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv: auf einem Geländestück Unebenheiten einebnen, zum Beispiel mit Hilfe einer Maschine, der Planierraupe

Sinnverwandte Wörter:

[1] ebnen, einebnen, glätten, nivellieren, plan machen, plätten, platt machen, plattmachen, walzen

Gegenwörter:

[1] aufschütten

Unterbegriffe:

[1] applanieren, explanieren, wegplanieren

Beispiele:

[1] Ein Bulldozer planiert den Platzpl
[1] „Drei große Caterpillar D9 fuhren nebeneinander, sodass nach einer Fahrt schon die halbe Flugplatzbreite planiert war.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Boden, das Gelände planieren

Wortbildungen:

Konversionen: Planieren, planierend, planiert
Substantive: Planierarbeit, Planierbank, Planierraupe, Planierschild, Planierung
Verben: applanieren, explanieren, wegplanieren

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „planieren
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „planieren
[1] The Free Dictionary „planieren
[1] Duden online „planieren

Quellen:

  1. Dieter Steffen: Prägung. Null Fehler, nicht nur im Cockpit. BoD – Books on Demand, 2015, ISBN 9783739289908 (zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: flanieren, planen, plantieren
Anagramme: alpineren