Siehe auch:

mucksen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich muckse
du muckst
er, sie, es muckst
Präteritum ich muckste
Konjunktiv II ich muckste
Imperativ Singular mucks!
muckse!
Plural muckst!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gemuckst haben
Alle weiteren Formen: Flexion:mucksen

Worttrennung:

muck·sen, Präteritum: mucks·te, Partizip II: ge·muckst

Aussprache:

IPA: [ˈmʊksn̩]
Hörbeispiele:   mucksen (Info)
Reime: -ʊksn̩

Bedeutungen:

[1] häufig reflexiv: einen Ton (Mucks) von sich geben, als anwesendes Lebewesen zu hören sein
[2] selten, auch reflexiv: Widerworte führen, sich widersetzen

Herkunft:

vom Substantiv Mucks

Sinnverwandte Wörter:

[1] auf sich aufmerksam machen, einen Piep sagen
[2] aufbegehren, gegenanreden, motzen, mucken, weigern, widersprechen

Oberbegriffe:

[1] reden
[2] kämpfen

Unterbegriffe:

[2] aufmucksen

Beispiele:

[1] „Das beste war, er muckste sich nicht, als lebte er gar nicht.“[1]
[1, 2] „Der Held, der nicht gemuckst hat, als man ihm zwei Brandmale auf die Stirn drückte!" Die Zeitungen schrieben voll Lob über ihn und brachten sein Bild auf der ersten Seite.“[2]
[2] „Sie werfen dir einen Toten vor die Tür, und du muckst nicht?“[3]
[2] Ohne zu mucksen räumte sie die Sachen weg.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich nicht mucksen
[2] ohne zu mucksen

Wortbildungen:

Mucks, Muckser

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „mucksen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „mucksen
[1, 2] The Free Dictionary „mucksen
[1, 2] Duden online „mucksen

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: drucksen, glucksen, murren