linden (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
linden
Alle weiteren Formen: Flexion:linden

Worttrennung:

lin·den, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈlɪndn̩]
Hörbeispiele:   linden (Info)
Reime: -ɪndn̩

Bedeutungen:

[1] attributiv, selten: aus Lindenholz bestehend oder gemacht

Oberbegriffe:

[1] hölzern

Beispiele:

[1] Dieses lindene Scheit wurde unter idealsten Bedingungen sieben Jahre lang gelagert und erreicht jetzt langsam den Zustand, um es mit der bestmöglichen Qualität weiter verarbeiten zu können.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion unter der Leitung von Günther Drosdowski (Herausgeber): Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 27: Deutsches Wörterbuch II, GLUC–REG, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1995, ISBN 3-7653-1127-8, DNB 943161878, „linden“, Seite 2132
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „linden
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „linden

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich linde
du lindest
er, sie, es lindet
Präteritum ich lindete
lund
Konjunktiv II ich lindete
lünde
Imperativ Singular linde!
Plural lindet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gelindet
gelunden
haben
Alle weiteren Formen: Flexion:linden

Worttrennung:

lin·den, Präteritum: lin·de·te, lund, Partizip II: ge·lin·det, ge·lun·den

Aussprache:

IPA: [ˈlɪndn̩]
Hörbeispiele:   linden (Info)
Reime: -ɪndn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv; Gastronomie, Österreich: Mehl oder Käse leicht anrösten

Synonyme:

[1] dextrinieren

Oberbegriffe:

[1] rösten

Beispiele:

[1] „Mandelmehl in eine beschichtete Pfanne geben und bei niedriger Hitze unter ständigem Rühren erwärmen (linden).“[1]
[1] „Herzstück des Sterzes ist nämlich das Linden.“[2]
[1] Dann lindete sie Mehl in einer großen Rein, löschte mit den Erdäpfeln samt Kochwasser ab und rührte, bis die Flüssigkeit das Mehl aufgenommen hatte und sich eine dicksämige Sauce bildete.[3]
[1] „Glattes Mehl wird gelindet, also unter ständigem Rühren bei trockener Wärme so lange erhitzt, bis die ganze Feuchtigkeit verdampft ist und das Mehl rauscht wie Watte.“[4]
[1] Das Heidenmehl wird gelindet (siehe Hadnnudeln).[5]
[1] Buchweizen wird in der Regel vor der Weiterverarbeitung „gelindet“, das heisst erhitzt bzw. geröstet, erst dabei entwickelt sich das typische Aroma.[6]
[1] Glundner Käse ist eine traditionelle Käsespezialität in Kärnten, Österreich. Es handelt sich um einen streichfähigen Sauermilchkäse aus gereiftem Magertopfen mit Salz und Kümmel, der in einer Pfanne geschmolzen und anschließend „gelunden“, das heißt erhitzt wird (Kochkäse).[7]
[1] „Reifer Topfen (Quark) wird in einer Pfanne gelunden (von bayrisch linden = rösten) und unter Zugabe von Salz und Kümmel zu einem glitschig, glatten Käse.“[8]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Käse, Mehl linden

Wortbildungen:

Konversionen: gelindet, gelunden, Linden, lindend
Substantive: Gelundener

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Vollständige Ausgabe mit dem amtlichen Regelwerk. 43. Auflage. ÖBV, Wien 2016, ISBN 978-3-209-08514-6 (Bearbeitung: Magdalena Eybl et al.; Red.: Christiane M. Pabst, Herbert Fussy, Ulrike Steiner), Seite 439.

Quellen:

  1. "Macarons: Die Kekse der Könige". In: derStandard.at. 25. Februar 2020, abgerufen am 29. September 2020.
  2. "Der Wohlklang der Baou". In: derStandard.at. 7. August 2003, abgerufen am 29. September 2020.
  3. Evelyne Weissenbach: Tod eines Weinbauern. Neusiedlersee-Krimi. Prolibris Verlag, Kassel 2018, ISBN 978-3-95475-191-4 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 29. September 2020).
  4. Renate Hombauer: 100 Jahre Republik: Grumbirn, Schmalz und Bohnen. In: meinbezirk.at. 29. Oktober 2018 (Online, abgerufen am 29. September 2020).
  5. Markus Fröstl: Hadnsterz. In: Sterz & Schmarrn. Kärtner Hausmannskost, abgerufen am 29. September 2020.
  6. Heidenbrot. ausle.se, 19. Oktober 2011, abgerufen am 29. September 2020.
  7. Glundner Käse. BMLRT (AT), abgerufen am 29. September 2020.
  8. Annemarie & Gerhard Habarta: Das Santiago Kochbuch. BoD – Books on Demand, 2016 (Zu lesen bei Google Books).

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

lin·den

Aussprache:

IPA: [ˈlɪndn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪndn̩

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Singular Maskulinum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs lind
  • Akkusativ Singular Maskulinum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs lind
  • Genitiv Singular Neutrum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs lind
  • Dativ Plural alle Genera der starken Deklination des Positivs des Adjektivs lind
  • Genitiv Singular alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs lind
  • Dativ Singular alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs lind
  • Akkusativ Singular Maskulinum der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs lind
  • Alle Kasus Plural alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs lind
  • Genitiv Singular alle Genera der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs lind
  • Dativ Singular alle Genera der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs lind
  • Akkusativ Singular Maskulinum der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs lind
  • Alle Kasus Plural alle Genera der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs lind
linden ist eine flektierte Form von lind.
Die gesamte Deklination findest du auf der Seite Flexion:lind.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag lind.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

linden (Dänisch)Bearbeiten

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • bestimmter Singular des Substantivs lind
linden ist eine flektierte Form von lind.
Die gesamte Flexion findest du auf der Seite Flexion:lind.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag lind.

linden (Schwedisch)Bearbeiten

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

linden

Aussprache:

IPA: []

Grammatische Merkmale:

Nominativ Singular bestimmte Form des Substantivs lind → sv

linden ist eine flektierte Form von lind.
Alle weiteren Informationen zu diesem Wort findest du im Eintrag „lind“.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.