i hatten (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

 
i hatten

Worttrennung:

i hat·ten

Aussprache:

IPA: [ɪ ˈhatːən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] betrunken[1]; ha fått litet för mycket i hatten zu viel getrunken haben, zu viel im Kopfe haben[2]; vara i hatten einen in der Krone haben[3]; einen in der Birne haben; wörtlich: „im Hut“

Herkunft:

Im Dänischen gibt es das Wort hat mit der Bedeutung Rausch. Auch die englische Redewendung „brick in the hat“ bezieht sich auf das Betrunkensein. Im Schwedischen ist es der Ausdruck i hatten, der das Betrunkensein mit der Kopfbedeckung verknüpft.[4] Eine andere schwedische Redewendung gleichen Ursprungs ist „ha blyhatten på sig“ (den Blei-Hut aufhaben) als Bezeichnung für den dicken Kopf am Tage danach.[5]

Synonyme:

[1] onykter, berusad, packad, tankad, full, dragen, rund under fötterna, på pickalurven, salongs, på snusen, på kanelen

Beispiele:

[1] Att vara i hatten är enligt ordboken ett vardagligt uttryck för att vara berusad.
Einen in der Krone haben ist laut Wörterbuch ein alltäglicher Ausdruck dafür betrunken zu sein.
[1] De hade tydligen fått alltför mycket i hatten.
Sie hatten deutlich zu viel getrunken.

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "hatt", Seite 411
  2. [1] Carl Auerbach: Schwedisch-deutsches Wörterbuch. Stockholm, 1928, hatt Seite 480
  3. Gabriel Rosenberger, Carl Auerbach: Tysk-svensk ordbok. 12.Auflage. Svenska Bokförlaget Norstedts, Stockholm 1956, "Krone", Seite 147
  4. Svenska Akademiens Ordbok „hatt
  5. Svenska Akademiens Ordbok „florshuva