hochfahren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich fahre hoch
du fährst hoch
er, sie, es fährt hoch
Präteritum ich fuhr hoch
Konjunktiv II ich führe hoch
Imperativ Singular fahr hoch!
fahre hoch!
Plural fahrt hoch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hochgefahren haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:hochfahren

Worttrennung:

hoch·fah·ren, Präteritum: fuhr hoch, Partizip II: hoch·ge·fah·ren

Aussprache:

IPA: [ˈhoːxˌfaːʁən]
Hörbeispiele:   hochfahren (Info)

Bedeutungen:

[1] Hilfsverb sein, umgangssprachlich: nach Norden fahren oder auch: auf eine Erhöhung fahren
[2] Hilfsverb sein: aufspringen, weil man sich über etwas aufregt oder erschrickt
[3] Hilfsverb haben, EDV: eine Anlage, zum Beispiel einen Computer, anschalten
[4] Hilfsverb haben: etwas über einen längeren Zeitraum hinweg (langsam) (wieder) auf Höchstleistung bringen

Herkunft:

Zusammensetzung von hoch und fahren

Sinnverwandte Wörter:

[1] hinauffahren, rauffahren
[2] auffahren, aufregen, aufspringen, explodieren, hochschrecken, hochspringen
[3] anschalten, booten, starten
[4] hochregeln, hochsteuern

Beispiele:

[1] Morgen fährt Anton aus München zur Oma nach Hamburg hoch.
[1] Um an Ziel zu kommen, müssen Sie den Berg hochfahren. Wenn Sie hochgefahren sind, dann links halten.
[2] Sie brauchen nicht gleich so hochzufahren, es ist doch nur ein kleiner Kratzer.
[2] Der scharfe Knall ließ sie erschreckt hochfahren.
[3] Die Computer habe ich jetzt alle hochgefahren.
[4] Wenn wir die Wirtschaft wieder hochfahren wollen, braucht es Finanzspritzen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[3] Wikipedia-Artikel „hochfahren
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hochfahren
[1–4] The Free Dictionary „hochfahren
[1–3] Duden online „hochfahren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhochfahren