Hauptmenü öffnen

hinreißen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich reiße hin
du reißt hin
er, sie, es reißt hin
Präteritum ich riss hin
Konjunktiv II ich risse hin
Imperativ Singular reiß hin!
reiße hin!
Plural reißt hin!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
hingerissen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:hinreißen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: hinreissen

Worttrennung:

hin·rei·ßen, Präteritum: riss hin, Partizip II: hin·ge·ris·sen

Aussprache:

IPA: [ˈhɪnˌʁaɪ̯sn̩]
Hörbeispiele:   hinreißen (Info)

Bedeutungen:

[1] jemanden oder etwas (ruckartig) zu sich, an eine bestimmte Stelle ziehen
[2] freudige Emotionen verursachen, Begeisterung auslösen
[3] aufgrund großer Emotionen zu etwas verleiten

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb reißen mit dem Adverb hin[1]

Synonyme:

[2] begeistern, bezaubern, entzücken, mitreißen, überwältigen, verzaubern, verzücken
[3] verleiten

Oberbegriffe:

[1] reißen

Beispiele:

[1] Der Vater riss seinen Bub zu dem zertrampelten Blumenbeet hin und schimpfte ihn ordentlich aus.
[2] Die Stadionbesucher waren hingerissen von den Paraden des neuen Torhüters.
[3] Seine Freundin sah in ihrem neuen Kleid so wundervoll aus, dass er sich zu einem spontanen Heiratsantrag hinreißen ließ.
[3] Egal wie ungerecht du dich behandelt fühlst, du solltest dich nicht dazu hinreißen lassen, deinen Chef anzubrüllen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] hin- und hergerissen
[3] sich zu etwas hinreißen lassen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „hinreißen
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hinreißen
[2] canoonet „hinreißen
[2, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhinreißen

Quellen:

  1. canoonet „hinreißen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: hinreisen